Teil 1: Technische Kenntnisse o. Bf. Amateurfunkzeugnis Klasse E 34 Fragen   Zeit: 60 Minuten
TA201 1
Welche Einheit wird für die elektrische Spannung verwendet?
Volt (V)
Ohm (Ω)
Ampere (A)
Amperestunden (Ah)
TA207 2
3,75 MHz sind
0,0375 GHz.
3750 kHz.
375 kHz.
0,375 GHz.
TA208 3
Welche Einheit wird für die Kapazität verwendet?
Henry (H)
Farad (F)
Siemens (S)
Ohm (Ω)
TB101 4
Welche Gruppe enthält insgesamt die besten gut leitenden Metalle?
Kupfer, Eisen, Zinn
Silber, Kupfer, Blei
Aluminium, Kupfer, Quecksilber
Silber, Kupfer, Aluminium
TB607 5
Die Periodendauer von 50 μs entspricht einer Frequenz von
200 kHz
20 kHz
20 MHz
2 MHz
TB801 6
Was ist der Unterschied zwischen AM und SSB?
AM hat keinen Träger und zwei Seitenbänder, SSB arbeitet mit Trägerunterdrückung und einem Seitenband.
AM hat keinen Träger und zwei Seitenbänder, SSB arbeitet mit Träger und einem Seitenband.
AM hat einen Träger und zwei Seitenbänder, SSB arbeitet mit Trägerunterdrückung und einem Seitenband.
AM hat einen Träger und ein Seitenband, SSB arbeitet mit Trägerunterdrückung und hat zwei Seitenbänder.
TB911 7
Welche Belastbarkeit muss ein Vorwiderstand haben, an dem bei einem Strom von 50 mA eine Spannung von 50 V abfallen soll?
25 W
2,5 W
250 mW
1 W
TC206 8
Drei Kondensatoren mit den Kapazitäten C1 = 0,1 μF, C2 = 150 nF und C3 = 50000 pF werden parallel geschaltet. Wie groß ist die Gesamtkapazität?
0,027 μF
2,73 nF
0,3 μF
0,255 μF
TD306 9
Welches ist der Hauptnachteil eines Schaltnetzteils gegenüber einem konventionellen Netzteil?
Ein Schaltnetzteil erzeugt Oberwellen seiner Taktfrequenz, die beim Empfang zu Störungen führen können.
Ein Schaltnetzteil kann keine so hohen Ströme abgeben.
Ein Schaltnetzteil benötigt einen größeren Transformator.
Ein Schaltnetzteil hat höhere Verluste.
TD405 10
Worauf beruht die Verstärkerwirkung von Elektronenröhren?
Die Anodenspannung steuert das magnetische Feld an der Anode und damit den Anodenstrom.
Die Katodenvorspannung steuert das magnetische Feld an der Kathode und damit den Gitterstrom.
Die Heizspannung steuert das elektrische Feld an der Kathode und damit den Anodenstrom.
Das von der Gitterspannung hervorgerufene elektrische Feld steuert den Anodenstrom.
TD502 11
Welche Aussage zum Frequenzmodulator ist richtig? Durch das Informationssignal
werden gleichzeitig Frequenz und Amplitude des Trägers beeinflusst.
findet keinerlei Beeinflussung von Trägerfrequenz oder Trägeramplitude statt. Die Information steuert nur die Kapazität des Oszillators.
wird die Amplitude des Trägers beeinflusst. Die Frequenz des Trägers bleibt dabei konstant.
wird die Frequenz des Trägers beeinflusst. Die Amplitude des Trägers bleibt dabei konstant.
TE201 12
Wodurch wird bei Frequenzmodulation die Lautstärke-Information übertragen?
Durch die Änderung der Geschwindigkeit des Frequenzhubes.
Durch die Größe der Amplitude des HF-Signals.
Durch die Größe der Trägerfrequenzauslenkung.
Durch die Geschwindigkeit der Trägerfrequenzänderung.
TE204 13
Größerer Frequenzhub führt bei einem FM-Sender zu
einer größeren HF-Bandbreite.
einer Erhöhung der Amplitude der Trägerfrequenz.
einer Erhöhung der Senderausgangsleistung.
einer Reduktion der Amplituden der Seitenbänder.
TF201 14
Um Schwankungen des NF-Ausgangssignals durch Schwankungen des HF-Eingangssignals zu verringern, wird ein Empfänger mit
einer NF-Vorspannungsregelung ausgestattet.
einer NF-Pegelbegrenzung ausgestattet.
NF-Filtern ausgestattet.
einer automatischen Verstärkungsregelung ausgestattet.
TF203 15
Was bewirkt die AGC (automatic gain control) bei einem starken Eingangssignal?
Sie reduziert die Amplitude des VFO.
Sie reduziert die Verstärkung der HF- und ZFStufen.
Sie reduziert die Amplitude des BFO.
Sie reduziert die Höhe der Versorgungsspannungen.
TG104 16
Was bewirkt in der Regel eine zu hohe Mikrofonverstärkung bei einem SSB-Transceiver?
Störungen von Stationen, die auf einem anderen Frequenzband arbeiten.
Störungen von Computern.
Splatter bei Stationen, die auf dem Nachbarkanal arbeiten.
Störungen der Stromversorgung des Transceivers.
TG304 17
Die Spitzenleistung eines Senders ist die
Durchschnittsleistung einer SSB-Übertragung.
HF-Leistung bei der höchsten Spitze der Hüllkurve.
Spitzen-Spitzen-Leistung bei den höchsten Spitzen der Modulationshüllkurve.
Mindestleistung bei der Modulationsspitze.
TG305 18
Eine Verdopplung der Leistung entspricht wie viel dB?
1,5 dB
12 dB
3 dB
6 dB
TH203 19
Welchen Eingangs- bzw. Fußpunktwiderstand hat die Groundplane?
ca. 240 Ω
ca. 600 Ω
ca. 60 ... 120 Ω
ca. 30 ... 50 Ω
TH307 20
Der Wellenwiderstand einer Leitung
hängt von der Leitungslänge und der Beschaltung am Leitungsende ab.
ist im HF-Bereich in etwa konstant und unabhängig vom Leitungsabschluss.
hängt von der Beschaltung am Leitungsende ab.
ist völlig frequenzunabhängig.
TH310 21
Wann ist eine Speiseleitung unsymmetrisch?
Wenn die hin- und zurücklaufende Leistung verschieden sind.
Wenn sie außerhalb ihrer Resonanzfrequenz betrieben wird.
Wenn die Koaxial-Leitung Spannung gegen Erde führt.
Wenn die beiden Leiter unterschiedlich geformt sind, z.B. Koaxialkabel.
TI204 22
Wie groß ist in etwa die maximale Entfernung, die ein KW-Signal bei Reflexion an der E-Schicht auf der Erdoberfläche mit einem Sprung (Hop) überbrücken kann?
Etwa 1100 km
Etwa 4500 km
Etwa 9000 km
Etwa 2200 km
TJ107 23
Für welche Messungen verwendet man ein Oszilloskop? Ein Oszilloskop verwendet man, um
den Temperaturverlauf bei Messungen sichtbar zu machen.
Frequenzen genau zu messen.
Signalverläufe sichtbar zu machen, um beispielsweise Verzerrungen zu erkennen.
die Anpassung bei Antennen zu überprüfen.
TK103 24
Welche Reaktion ist angebracht, wenn Störungen im TV-Rundfunk beim Nachbarn nicht mit den zur Verfügung stehenden Mitteln beseitigt werden können?
Der Nachbar sollte höflich darauf hingewiesen werden, dass es an seiner eigenen Einrichtung liegt.
Sie empfehlen dem Nachbarn höflich, sich an die Bundesnetzagentur zur Prüfung der Störungsursache zu wenden.
Sie benachrichtigen ihren Amateurfunkverband.
Der Nachbar sollte darauf hingewiesen werden, dass Sie hierfür nicht zuständig sind.
TK106 25
In welchem Fall spricht man von Einstrahlungen bei EMV? Einstrahlungen liegen dann vor, wenn die HF
über Leitungen oder Kabel in das gestörte Gerät gelangt.
wegen eines schlechten Stehwellenverhältnisses wieder zum Sender zurück strahlt.
über nicht genügend geschirmte Kabel zum gestörten Empfänger gelangt.
über das ungenügend abgeschirmte Gehäuse in die Elektronik gelangt.
TK202 26
Ein Fernsehgerät wird durch das Nutzsignal einer KW-Amateurfunkstelle gestört. Wie dringt das Signal mit größter Wahrscheinlichkeit in das Fernsehgerät ein?
Über die Stromversorgung des Senders und die Stromversorgung des Fernsehgeräts.
Über die Fernsehantenne bzw. das Antennenkabel sowie über die Bildröhre.
Über die Antennenleitung und über alle größeren ungeschirmten Spulen im Fernsehgerät (z.B. Entmagnetisierungsschleife).
Über jeden beliebigen Leitungsanschluss und/oder über die ZF-Stufen.
TK306 27
Die Bemühungen, die durch eine in der Nähe befindliche Amateurfunkstelle hervorgerufenen Fernsehstörungen zu verringern, sind fehlgeschlagen. Als nächster Schritt ist
die zuständige Außenstelle der Bundesnetzagentur um Prüfung der Gegebenheiten zu bitten.
der Sender an die Bundesnetzagentur zu senden.
ein Fernsehtechniker um Prüfung des Fernsehgeräts zu bitten.
die Rückseite des Fernsehgeräts zu entfernen und das Gehäuse zu erden.
TK307 28
Um die Störwahrscheinlichkeit zu verringern, sollte die benutzte Sendeleistung
auf das für eine zufrieden stellende Kommunikation erforderliche Minimum eingestellt werden.
die Hälfte des maximal zulässigen Pegels betragen.
nur auf den zulässigen Pegel eingestellt werden.
auf die für eine zufriedenstellende Kommunikation erforderlichen 100 W eingestellt werden.
TK308 29
Welches Filter sollte im Störungsfall für die Dämpfung von Kurzwellensignalen in ein Fernsehantennenkabel eingeschleift werden?
Ein Hochpassfilter
Ein regelbares Dämpfungsglied
Ein Tiefpassfilter
Eine Bandsperre für die Fernsehbereiche
TK318 30
Im Mittelwellenbereich ergeben sich häufig Spiegelfrequenzstörungen durch
Sender im 10-m-Band.
Sender im 160-m-Band.
UHF-Sender.
VHF-Sender.
TL201 31
Nach welcher der Antworten kann die ERP (Effective Radiated Power) berechnet werden, und worauf ist die ERP bzw. der zu verwendende Antennengewinn bezogen?
PERP = PSender + PVerluste + GAntenne
bezogen auf einen isotropen Kugelstrahler
PERP = (PSender - PVerluste) · GAntenne
bezogen auf einen Halbwellendipol
PERP = (PSender + PVerluste) · GAntenne
bezogen auf einen Halbwellendipol
PERP = PSender · GAntenne - PVerluste
bezogen auf einen isotropen Kugelstrahler
TL202 32
Nach welcher der Antworten kann die EIRP berechnet werden, und worauf ist die EIRP bzw. der zu verwendende Antennengewinn bezogen?
PEIRP = (PSender + PVerluste) · GAntenne
bezogen auf einen Halbwellendipol
PEIRP = (PSender · GAntenne) - PVerluste
bezogen auf einen Halbwellendipol
PEIRP = (PSender - PVerluste) · GAntenne
bezogen auf einen isotropen Kugelstrahler
PEIRP = PSender + PVerluste + GAntenne
bezogen auf einen isotropen Kugelstrahler
TL206 33
Ein Sender mit 75 Watt Ausgangsleistung ist über eine Antennenleitung, die 2,15 dB (Faktor 1,64) Kabelverluste hat, an eine Dipol-Antenne angeschlossen. Welche EIRP wird von der Antenne maximal abgestrahlt?
60,6 W
45,7 W
75 Watt
123 W
TL209 34
Sie möchten den Personenschutz-Sicherheitsabstand für die Antenne Ihrer Amateurfunkstelle für das 10-m-Band und die Betriebsart RTTY berechnen. Der Grenzwert im Fall des Personenschutzes beträgt 28 V/m. Sie betreiben einen Dipol, der von einem Sender mit einer Leistung von 100 W über ein Koaxialkabel gespeist wird. Die Kabeldämpfung sei vernachlässigbar. Wie groß muss der Sicherheitsabstand sein?
5,01 m
1,96 m
13,7 m
2,50 m
[Top]
QTE/b.02/2017-12-27   AfuPbTE V1.07  © DF1IAV TID: 159141   17.06.2021 03:24